Das Bild zeigt ein Ärztin am Schreibtisch im Gespräch mit zwei Angehörigen.

Die gastroenterologische Ambulanz

In der Ambulanz für pädiatrische Gastroenterologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin wird das gesamte Spektrum kindergastroenterologischer und kinderhepatologischer Erkrankungen betreut. Die Betreuung erfolgt interdisziplinär durch

  • Ärztinnen und Ärzte,
  • Ernährungsberaterinnen und Ernährungsberater,
  • Psychologinnen und Psychologen sowie
  • Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter.

Sie befinden sich hier:

Das Leistungsspektrum der Ambulanz

Die ambulanten Leistungen umfassen folgende diagnostische Verfahren und Interventionen: 

  • Impedanz-pH-Metrie (Refluxdiagnostik)
  • H2-Atemtest mit Fruktose (Test auf Fruchtzuckerunverträglichkeit)
  • H2-Atemtest mit Glukose (Test auf bakterielle Fehlbesiedelung des Darms)
  • H2-Atemtest mit Laktose (Test auf Milchzuckerunverträglichkeit)
  • H2-Atemtest mit Laktulose (Test auf verschnellerten Transit, z.B. bei Durchfallerkrankungen)
  • 13C-Atemtest (Helicobacter-pylori-Infektion)
  • Magen- und Zwölffingerdarmspiegelung mit Probenentnahme (Ösophagogastroduodenoskopie)
  • Dickdarmspiegelung mit Probenentnahme (Koloskopie)
  • Anlage und Wechsel von verschiedenen Ernährungssonden (z.B. PEG-, PEJ-Sonden)
  • Dilatation von Stenosen im oberen oder unteren Magendarmtrakt (Ballondilatation, Bougierungen)
  • Endoskopische Entfernung von Polypen (Abtragung mit der Elektroschlinge)
  • Therapie von Ösophagusvarizen (Gummibandligatur)
  • Probeentnahme aus der Leber (Leberbiopsie)

Sprechzeiten der Ambulanz

Montag bis DonnerstagFreitag

09:00 Uhr bis 11:30 Uhr sowie

14:00 Uhr bis 16:30 Uhr

09:00 bis 11:30 Uhr

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin unter:

+49 30 450 566 405