Das Bild zeigt den Eingang der Glashalle auf dem Charité Campus Virchow-Klinikum.

Kinderklinik für Gastroenterologie, Nephrologie und Stoffwechselmedizin Berlin

Die Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Gastroenterologie, Nephrologie und Stoffwechselmedizin ist dem CharitéCentrum (CC17) für Frauen-, Kinder- und Jugendmedizin mit Perinatalzentrum und Humangenetik zugeordnet und Teil des Otto-Heubner-Centrums für Kinder- und Jugendmedizin der CharitéUniversitätsmedizin Berlin.

Sie bietet umfassende Diagnostik- und Behandlungsmöglichkeiten aus den Bereichen Kindergastroenterologie, Kindernephrologie, Stoffwechselmedizin und Ernährung sowie Transplantationsmedizin. Dies beinhaltet sowohl ambulante als auch stationäre Angebote.

Es erfolgt eine enge Zusammenarbeit  mit den anderen Kinderkliniken und weiteren Fachabteilungen der Charité:

  • Kinderchirurgie,
  • Intensivmedizin,
  • Transplantationschirurgie,
  • Immunologie,
  • Neonatologie,
  • internistische Gastroenterologie,
  • Endoskopie,
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie
  • Radiologie.

Für Kinder und Jugendliche stellt die Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Gastroenterologie, Nephrologie und Stoffwechselmedizin sämtliche konservativ-medikamentösen Therapieverfahren bis hin zu Nierenersatzverfahren und der Transplantation von Niere und Leber zur Verfügung.

Neben der klinischen Versorgung engagieren sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinderklinik in der Grundlagenforschung, im Rahmen klinischer Studien und der studentischen Lehre. Das ist ein aktiver Beitrag zur Erweiterung des medizinischen Wissens sowie zur Förderung von Aus- und Weiterbildung.